ÜBER JEANNETTE

Jeannette Petersen, Düsseldorf

  • Studium der Architektur an der TU Dortmund, Abschluß Diplom Ingenieurin
  • Referendariat beim Ministerium Bauen und Wohnen , Abschluß Baurätin
  • Selbständig als Architektin
  • Parallel dazu: Ausbildung zur Body Vitality Coach
  • Ausbildung zur Taiko Performerin in Japan , Takefu
  • Gründerin der Taiko Akademie Düsseldorf
  • Seit über 15 Jahren als Taiko Trainerin/ Leaderin im Business unterwegs
  • Passionierte Spielerin & Trainerin
  • Liebt es, neue Wege zu beschreiten
  • Liebt es, die Menschen zu verzaubern und Schönheit ins Leben zu bringen

Jeannette wurde als Jüngste von drei Geschwistern geboren. Schon in ihren jungen Jahren hat sie Menschen in ihren Herzen berührt.

Durch ihre Eltern – die als Selbständige ihr und das Leben der Familie sehr kreativ gestaltet und gelebt haben – inspiriert, ist sie schon sehr früh Ihre eigenen Wege gegangen. Ihr Motto – alles ist möglich – hat sie bisher durch das gesamte Leben getragen. Ständig auf der Suche nach der Tiefe und Seele hinter den Dingen ist sie sehr viel gereist, und fühlt sich als Welten-Wandlerin .

Alles ist Rhythmus, alles ist beseelt und von einer großen Liebe getragen – und dieses in die Welt zu bringen, ist ihr ein großes Anliegen.

Ihre intensive Verbindung zu Japan und Italien hat sie zum Taiko – der Kunst des japanischen Trommelns – gebracht. Die Magie der Trommeln hat sie so tief berührt, dass sie all ihr LEIDENSCHAFT und Begeisterung in den Aufbau und das Weitergeben des Taikos und der damit verbundenen Prozesse in die Taiko Akademie und WADOKYO setzt.

Ihre große Vision ist es, Menschen in Ihren Herzen zu berühren und sie zu bewegen, ihren eigenen Lebensfunken wieder zu entdecken und sich auf den Weg zu machen, ihren eigenen Lebenstraum in die Welt zu tragen.

Durch das Taiko lernte sie Ihren ehemaligen Partner Frank Dubberke kennen. Seitdem gehen die Beiden mit Ihrer Vision – mit dem Taiko die Menschen in Ihren Herzen zu berühren, durch das Leben.

Seit Ihrer Trennung als Liebende, sind sie dennoch tief verbunden und gehen den Weg des Herzens zusammen. Sie tragen das Taiko mit großer Leidenschaft und all Ihrem Sein in die Welt.